Opferplatz und Wohnzimmer

Drei Werkstattinszenierungen des 3. Jahres Regie und Schauspiel, 1. Jahres Dramaturgie sowie Kostüm- und Bühnenbildstudierenden über die Spannungen von Antike und theatralen Erzählformen des 19.Jahrhunderts

ALLE VORSTELLUNGEN SIND AUSVERKAUFT!

Premiere am Donnerstag, 19. März 2015, 19 Uhr
Weitere Vorstellungen am 20. und 21. März 2015, jeweils 19 Uhr.  Abendkasse ab 18 Uhr geöffnet, Eintritt € 5, Kartenreservierung:  karten [at] adk-bw [dot] de

 


EIN VOLKSFEIND
nach Henrik Ibsen

„Das wird ein Spektakel geben.“

Badearzt Tomas Stockmann hat endlich eine Waffe gegen seine Schwester Petra, die Bürgermeisterin der Stadt. Mit der Wahrheit in der Hand scheint die Revolution greifbar. Doch jeder hat seine eigene Wahrheit. Ein Stück über den gefährlichen Rausch des Dagegenseins.

Es spielen
Alexandra Lukas, Konstantin Morfopoulos, Constantin Petry, Carolin Wiedenbröker

Regie  Sören Hornung
Dramaturgie  Bastian Boß
Bühne und Kostüm  Joana Gomez (Studierende der Staatl. Akademie für Bildende Künste Stuttgart)
Musik  WAELDER (Jan Preißler / Moritz Nahold)
Live-Kamera  Sören Hornung / Bastian Boß
Projektmentor  Christof Nel
Mentorin Dramaturgie  Carolin Hochleichter
Mentor Bühnenbild  Thomas Goerge
Mentorin Schauspiel   Laura Tetzlaff
Produktionsleitung   Monika Schumm
Bühnen- und Lichttechnik   Rainer Hülswitt
Tontechnik und Video  Mario Kroll

 

 

 


SALOME
nach Oscar Wilde

"Man könnte glauben, sie tanzt."

Außen und Innen verschieben sich, Räume entstehen und verschwinden, Körper werden zu Fragmenten und Fragmente zu Körpern. Salome, Jochanaan, Herodes und Herodias schälen sich vor unseren Augen aus dem Dunkel einer Mondnacht, von den Blicken der anderen zu Objekten gemacht und dennoch getrieben vom Verlangen, gesehen zu werden. Eine theatrale Collage über zerberstende Grenzen und zerbrechende Illusionen.


Es spielen
Petya Alabozova, Robert Buschbacher (Studierender der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart – Figurentheater), Manuel Flach, Sophia Hankings-Evans, Ioachim Zarculea

Regie  Jasmin Schädler
Dramaturgie  Andrea Berger (Studierende der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Bayerischen Theaterakademie August Everding)
Bühne und Kostüm  Susanne Brendel / Julia Schäfer (Studierende der Staatl. Akademie der Bildenden Künste Stuttgart)
Lichtgestaltung   Susanne Brendel / Robert Buschbacher / Julia Schäfer
Projektmentor   Christof Nel
Mentorin  Dramaturgie  Carolin Hochleichter
Mentor Bühnenbild  Thomas Goerge
Mentorin Schauspiel   Laura Tetzlaff
Produktionsleitung  Monika Schumm
Bühnentechnik  Christoph Traub
Lichttechnik  Alex Mahr
Tontechnik   Sascha Kömling


Plakatgestaltung: Julia Schäfer
Fotos: 
María Angélica Gutierrez, Julia Schäfer