A Failed Entertainment

“A Failed Entertainment“ nach dem Roman “Unendlicher Spaß” von David Foster Wallace, Fassung und Bearbeitung von Paul Brodowsky

Gibt es ein lohnendes Lebensziel in dieser Leistung fordernden Gesellschaft? Die Suche nach lustvoller, optimaler, selig machender Unterhaltung fordert ihren Tribut - den Verstand.
Wie Hamlet machen sich die Figuren ihr Bild von der Welt und spielen mit den Grenzen zwischen Wirklichkeit und Wahn, Konstruktion und Zerstörung, sich öffnen und verschließen. Leben sie das Leben, das sie sich suchen oder lassen sie sich treiben in einem unendlichen Fluss von Energie und Zeit?

Wie die Steine in einem großen Kaleidoskop fügen sich die Schicksale der verlorenen Seelen in der Ludwigsburger Dramatisierung des durch seine brillant komisch-böse Erzählkunst berühmten Buches von David Foster Wallace zusammen.

Es spielen:

Karoline Fritz, Odine Johne, Natascha Kuch, Michaela Schulz, Vera Streicher, Leo van Kann, Leon Pfannenmüller, Fridolin Sandmeyer, Benno Schulz

Regie:

Luk Perceval

Co-Regie: Benedikt Haubrich, Thomas Zielinski, Juliar Jost, Anton Krause, Sebastian Lang
Ausstattung: Anja Sohre i.s.m., Sarai Feuerherdt, Antonia Mautner-Markhof, Jessica Marquardt, Selina Voigtländer, Christian Tabakoff
Choreografie: Ted Stoffer
Lichtdesign: Mark Van Denesse
Regieassistenz: Gulnaz Jamalzahie, Sonja Wallmersperger
Technische Leitung: Stefan Schumacher
Produktionsleitung: Valerie Alvermann, Claudia Wolf
Hospitanz: Franziska Müller